HERZLICH WILLKOMMEN


BEIM REBBAUVEREIN NEUHAUSEN!

AKTUELLES


"De neu Wiiss"  

12. Juni 2024, 

Rückschau auf den stimmungsvollen Anlass im

Rosengarten Charlottenfels.

Herzlichen Dank für die Bilder an 

Peter Schütz und Rolf Ramsperger


Jahresprogramm 2024.pdf

Der Rebbauverein

Neuhausen am Rheinfall lädt ein:

 

12. Juni, 19 Uhr

De neu Wiiss im Rosegarte

 

In einem wunderschönen Ambiente stellt uns unser Rebmeister, Bruno Meier, den Muscaris 2023 vor. Wir sind gespannt, wie der Wein geworden ist, den unser «Vereins-Winzer», Christoph Stoll, gekeltert hat. Schliesslich konnten die Trauben im Löwenstein letzten Sommer viel Sonne tanken!

Während des Apéros erfahren Sie auch spannende Geschichten über die Rosen und den Rosengarten, den «Rosenvater» Dietrich Woessner 1956 im Charlottenfels-Areal anlegen liess. Ausserdem haben Sie Gelegenheit, verschiedene «Rosen-Spezialitäten» zu degustieren.

 

Auf zahlreiche Beteiligung bei diesem Anlass freut sich

 

der Vorstand des Rebbauvereins Neuhausen

 

Wichtig: Anmeldung bis spätestens Sonntag 9. Juni an:

per Mail: elizas-gravuren@hotmail.com; per Mobile/SMS: 079 874 60 62;

per Post: Ruedi Meier, Bohnenbergstrasse 10, 82112 Neuhausen am Rheinfall

 

Bei zweifelhafter Witterung findet der Anlass in der Aula Kirchacker statt.

Bitte Hinweis ab Dienstagabend auf unserer Homepage beachten.

www.rebbauverein-neuhausen.ch



Otto Frauenfelder ist Kennern allenfalls noch als Verfasser von Mundartgedichten und von Festspielen ein Begriff. Wenigen war bekannt, dass er auch ein meisterhafter Karikaturist war. Seine Werke, mehrheitlich im «Hüttlibuech» der Amsler-Hütte auf dem Randen hinterlassen, sind ein Schatz voller Kreativität und Humor. Sie spiegeln Erfahrungen und Szenen in der Natur oder im Kreis der Familie wider, präsentieren witzige Erfindungen und nehmen gelegentlich auch Bezug zu politische Themen. Immer wieder tauchen in Frauenfelders Zeichnungen aber auch Geistergestalten und das geliebte «Randenhüttli» auf.

Der Rebbauverein Neuhausen ist stolz darauf, eine Auswahl von Otto Frauenfelders originellsten Zeichnungen in Form einer Broschüre präsentieren zu können. Diese Schätze werden ergänzt durch eine Sammlung seiner schönsten Gedichte. Kaum ein anderer Schaffhauser Poet hat die Region so einfühlsam und sensibel in Versen festgehalten wie Otto Frauenfelder.


Die Broschüre kann bei Martin Harzenmoser für Fr. 10.- bestellt werden unter: nhrebbau@gmail.com

Rückschau Champagner und Kletzenbrot ,
13. Januar 2024